Informationspflichten Datenerhebung

Informationen gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) für Bewerber und für die Personaleinstellung

Verantwortliche 
Arco VerrechnungsSysteme GmbH, Hindenburgstraße 23a, 21335 Lüneburg, Tel: 04131 2637 0, Fax: 04131 2637 500; Email: info@arcogmbh.de, Internet: www.arcogmbh.de

Arco Inkasso GmbH, Hindenburgstraße 23a, 21335 Lüneburg, Tel: 04131 2637 190, Fax: 04131 2637 199; Email: info@arcoinkasso.de, Internet: www.arcoinkasso.de

Kontaktdaten Datenschutzbeauftragter der Arco VerrechnungsSysteme GmbH und Arco Inkasso GmbH:
RA Thomas Brehm, Tel. 040 349999 00, Fax: 040 3499990 10, Email: bbs@bbs-law.de

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage:
Die Datenverarbeitung Ihrer Bewerbungsunterlagen erfolgt zum Zweck der Einstellung von neuen Mitarbeitern. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Absatz 1 Nr. b DS-GVO.

Datenkategorien und Datenherkunft:
Die Verantwortlichen verarbeiten nachfolgende Kategorien von Daten: Namen, Anschrift, Familienstand, Telefonnummer, Emailadresse, Geburtsdatum, Zeugnisse, Bewerbungsfotos, Anschreiben, Referenzen.

Empfänger:
Im Rahmen der Durchführung und Abwicklung des Vertrags haben folgende Abteilungen Zugriff auf Ihre Daten: Geschäftsführung und Personalabteilung, Leitung Abrechnung.

Dauer der Speicherung:
Ihre Daten werden 4 Monate nach Eingang der Bewerbung gelöscht, es sei denn, dass wir Ihre Daten mit Ihrem Einverständnis für einen längeren Zeitraum aufbewahren, z. B. für eine Wiedervorlage der Bewerbung für die ausgeschriebene Stelle oder eine andere Stelle. Bei erfolgreichen Einstellungen unterliegt die Löschung gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (HBG, AO).

Rechte der betroffenen Person:
Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte nach Art. 15 bis 22 DS-GVO zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und der Datenübertragbarkeit. Außerdem steht Ihnen ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu, soweit die gesetzlichen Voraussetzungen nach Maßgabe von Art.21 DS-GVO vorliegen. Sie können Ihre Einwilligung nach Art. 7 Absatz 3 DS-GVO jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bleibt bis zu Ihrem Widerruf erhalten.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde:
Sie haben gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn der Ansicht ist, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift für unser Unternehmen: Die Landesbeauftragte für Datenschutz Niedersachsen, Frau Barbara Thiel, Prinzenstr.5, 30150 Hannover, Telefon: 0511-120 4500, Fax: 0511-120 4599, Email: poststelle@lfd.niedersachsen.de

Informationen gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) für Klienten

Verantwortliche  

Arco VerrechnungsSysteme GmbH, Hindenburgstraße 23a, 21335 Lüneburg, Tel: 04131 2637 0, Fax: 04131 2637 500; Email: info@arcogmbh.de, Internet: www.arcogmbh.de

Arco Inkasso GmbH, Hindenburgstraße 23a, 21335 Lüneburg, Tel: 04131 2637 190, Fax: 04131 2637 199; Email: info@arcoinkasso.de, Internet: www.arcoinkasso.de

Kontaktdaten Datenschutzbeauftragter der Arco VerrechnungsSysteme GmbH und Arco Inkasso GmbH: RA Thomas Brehm, Tel. 040 349999 00, Fax: 040 3499990 10, Email: bbs@bbs-law.de

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage:

Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Anbahnung und Durchführung des Vertrags und dessen Abwicklung mit dem Klienten (Geschäftsbesorgungsvertrag über die Erstellung von Privatliquidationen, dem Versand und dem Forderungsmanagement, der Rechtsverfolgung und dem Reklamationsmanagement). Rechtsgrundlage ist der mit dem Klienten geschlossene Vertrag und Art. 6 Absatz 1 b und f der DS-GVO.

Datenkategorien und Datenherkunft:

Die Arco VerrechnungsSysteme GmbH und die Arco Inkasso GmbH verarbeiten nachfolgende Kategorien von Daten: Namen, Anschrift, Telefonnummer, Geburtsdatum, Nachweis der Approbation, Personalausweis, Handelsregisterauszug, Gesellschaftsvertrag. Diese Daten stellt uns der Klient bei Vertragsbeginn zur Verfügung. Bei potentiellen Klienten erhalten wir personenbezogene Daten über Anfragen per Post, unsere Website, per Email oder Telefon (Name Anschrift und Kommunikationsdaten).

Darüber sind wir nach dem Geldwäschegesetz (GWG) verpflichtet, die Legitimation des Klienten zu prüfen, des Weiteren, ob dieser der wirtschaftlich Berechtigte ist. Die Verantwortlichen können für den Ankauf und der Rechtsverfolgung von Forderungen Bonitätsauskünfte (CRIF-Bürgel) zur Prüfung der Kreditwürdigkeit bei Auskunfteien einholen. Wir behalten uns vor, im Rahmen des Forderungsankaufs Bonitätsauskünfte bei Patienten nur bei berechtigten Anhaltspunkten in Einzelfällen, im Übrigen nur im Falle einer schriftlichen Zustimmung einzuholen. Auch können wir Adressanfragen beim Einwohnermeldeamt und bei der Schufa vornehmen.

Empfänger:
Im Rahmen der Durchführung und Abwicklung des Vertrags werden die Daten des Klienten an folgende Kategorien von Empfängern übermittelt, sofern dies zum Einzug der Forderung erforderlich ist: Auskunfteien, Einwohnermeldeämter, Gerichte, Gerichtsvollzieher, Arco Inkasso GmbH, Rechtsanwälte.

Dauer der Speicherung:
Nach Zahlung der ausstehenden Forderung und nach Beendigung des Inkassoverfahrens prüfen die Arco VerrechnungsSysteme GmbH und die Arco Inkasso GmbH nach Ablauf von drei Jahren, ob die genannten Daten des Klienten noch benötigt werden und einer Löschung gesetzliche Aufbewahrungspflichten (HGB, AO, GWG und KWG) entgegenstehen.

Rechte der betroffenen Person:
Dem Klienten stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte nach Art. 15 bis 22 DS-GVO zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und der Datenübertragbarkeit. Außerdem steht dem Klienten ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu, soweit die gesetzlichen Voraussetzungen nach Maßgabe von Art.21 DS-GVO vorliegen. Der Klient kann seine Einwilligung nach Art. 7 Absatz 3 DS-GVO jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bleibt bis zu Widerruf des Klienten erhalten.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde:
Der Klient hat gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn der Ansicht ist, dass die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift für unser Unternehmen: Die Landesbeauftragte für Datenschutz Niedersachsen, Frau Barbara Thiel, Prinzenstr.5, 30150 Hannover, Telefon: 0511-120 4500, Fax: 0511-120 4599, Email: poststelle@lfd.niedersachsen.de

Informationen gemäß Art. 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) für Patienten

Verantwortliche
Arco VerrechnungsSysteme GmbH, Hindenburgstraße 23a, 21335 Lüneburg, Tel: 04131 2637 0, Fax: 04131 2637 500; Email: info@arcogmbh.de, Internet: www.arcogmbh.de

Arco Inkasso GmbH, Hindenburgstraße 23a, 21335 Lüneburg, Tel: 04131 2637 190, Fax: 04131 2637 199; Email: info@arcoinkasso.de, Internet: www.arcoinkasso.de

Kontaktdaten Datenschutzbeauftragter der Arco VerrechnungsSysteme GmbH und Arco Inkasso GmbH:

RA Thomas Brehm, Tel. 040 349999 00, Fax: 040 3499990 10, Email: bbs@bbs-law.de

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage:
Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Durchführung des Vertrags mit unseren Klienten (Ärzte, MVZ und Kliniken) und dessen Abwicklung mit dem Klienten (Geschäftsbesorgungsvertrag über die Erstellung von Privatliquidationen, dem Versand und dem Forderungsmanagement, der Rechtsverfolgung und dem Reklamationsmanagement). Rechtsgrundlage ist mit den Patienten erteilte schriftliche datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung, Art. 6 Absatz 1 a DS-GVO und die Einwilligung hinsichtlich der Schweigepflichtsentbindung.

Datenkategorien und Datenherkunft
Die Arco VerrechnungsSysteme GmbH und die Arco Inkasso GmbH verarbeiten nachfolgende Kategorien von Daten von den Patienten: Name, Anschrift, Geburtsdatum, Leistungsziffern, Rechnungsbetrag, Behandlungsdokumentation, Laborrechnungen und Formulare etc. Wir erhalten diese Daten von unseren Klienten.

Wir behalten uns vor, im Rahmen des Forderungsankaufs Bonitätsauskünfte (CRIF Bürgel) über Patienten nur bei berechtigten Anhaltspunkten in Einzelfällen, im Übrigen nur im Falle einer schriftlichen Zustimmung der Patienten einzuholen. Auch können wir Adressanfragen beim Einwohnermeldeamt und bei der Schufa vornehmen.

Empfänger:
Im Rahmen der Durchführung und Abwicklung des Vertrags werden die Daten an folgende Kategorien von Empfängern übermittelt, sofern dies zum Einzug der Forderung erforderlich ist: Auskunfteien, Einwohnermeldeämter, Gerichte, Gerichtsvollzieher, Arco Inkasso GmbH, Rechtsanwälte, Schufa.

Dauer der Speicherung:
Nach Zahlung der ausstehenden Forderung und nach Beendigung des Inkassoverfahrens prüfen die Arco VerrechnungsSysteme GmbH und die Arco Inkasso GmbH nach Ablauf von drei Jahren, ob die genannten Daten des Klienten noch benötigt werden und einer Löschung gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Rechte der betroffenen Person:
Den Patienten stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte nach Art. 15 bis 22 DS-GVO zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und der Datenübertragbarkeit. Außerdem besteht ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu, soweit die gesetzlichen Voraussetzungen nach Maßgabe von Art.21 DS-GVO vorliegen. Der Klient kann seine Einwilligung nach Art. 7 Absatz 3 DS-GVO jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bleibt bis zum Widerruf erhalten.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde:
Es besteht gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift für unser Unternehmen: Die Landesbeauftragte für Datenschutz Niedersachsen, Frau Barbara Thiel, Prinzenstr.5, 30150 Hannover, Telefon: 0511-120 4500, Fax: 0511-120 4599, Email: poststelle@lfd.niedersachsen.de